Arbeitskreis Lehrerbildung

Unterrichtsvideografie und Multimediale Unterrichtsdokumente in der Lehrerbildung (HUB-Anwendertagungen)

Seit 2002 treffen sich an der Leibniz Universität Hannover in unregelmäßigen Abständen Lehrende aus der I. und II. Phase sowie aus Einrichtungen der Lehrerfortbildung zu einem Erfahrungsaustausch über den Einsatz der Unterrichtsvideografie und die Nutzung multimedialer Unterrichtsdokumente in der Lehrerbildung.

Dozent/inn/en in der Lehrerbildung, die grundsätzlich an einer Tagungsteilnahme interessiert sind, melden sich bitte per email [ulfm@hanub.de] und werden in den Verteiler aufgenommen.

5. HANUB-Anwendertagung 2013

"Unterrichtsvideografie und multimediale Unterrichtsdokumente in der Lehrerbildung – Belegbare Vorzüge oder nur gefühlte Evidenz?"

(23. Mai 2013)

Auf der Tagung stellen Lehrende der 1., 2. und 3. Phase seminardidaktische Szenarien zur Nutzung von Fremdvideos, Eigenvideos und unterschiedlichen Varianten multimedialer Unterrichtsdokumente zur Diskussion. Anhand aktueller Forschungsvorhaben wird vorgestellt, wie die Wirksamkeit dieser Szenarien für eine verbesserte Professionalisierung von Lehrer/innen empirisch belegt werden kann.

Die Beiträge auf dieser Tagung sind veröffentlicht in der Zeitschrift "SEMINAR" Heft 2, 2013 (Hrsg.: Bundesarbeitskreis der Seminar- und Fachleiter/innen e. V.).

4. HANUB-Anwendertagung 2007

"Lehrer bilden – Lehrerbilder – Vom Nutzen multimedialer Unterrichtsdokumente für die Lehrerausbildung"

(31. Mai 2007)

Bei dieser Tagung geht es um Konzepte, Möglichkeiten und Ergebnisse des Einsatzes multimedialer Unterrichtsdokumente und der Videografie vor dem Hintergrund veränderter Rahmenbedingungen in der Lehrerbildung.

 

3. HANUB-Anwendertagung 2004

"Hannoveraner Unterrichtsbilder in der Ausbildung"  (8. 10. 2004)

Erfahrungsaustausch über die Arbeit mit den Hannoveraner Unterrichtsbildern. Demonstriert und in Workshopmanier erprobt wurden unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten:

  • Unterrichtsanalyse und Beratung in der II. Phase
  • Anforderungen an eine situative Unterrichtsplanung (Bewältigung schwieriger Unterrichtssituationen /Wenn der Unterrichtsgegenstand nicht zum Unterrichtsentwurf passt / Wenn Schüler nicht zum didaktischen Konzept passen)
  • Vorstellung neuer HANUB-Projekte und Möglichkeiten zur Erprobung

Aus dieser Tagung ist das Buch "Unterrichten lernen mit Gespür" hervorgegangen.

 

2. HANUB-Anwendertagung 2003

          "Hannoveraner Unterrichtsbilder in der Ausbildung" (4. und 5. 7. 2003)

Erfahrungsaustausch über ihre Arbeit mit Hannoveraner Unterrichtsbildern. Demonstriert und in Workshopmanier erprobt werden unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten:

  • Unterricht in seinen Entwicklungsstadien vom Anfang bis zum Ende durchdenken
  • Unterrichtsanalyse und Beratung in der II. Phase
  • Anforderungen an eine situative Unterrichtsplanung
  • Vorstellung neuer HANUB-Projekte und Möglichkeiten zur Erprobung (unterstützt durch Hinweise auf Inhalte, Eignung zur Diskussion schulpäd. Themen; Eignung zur Behandlung bestimmter Fragestellungen u. Bearbeitungsformen)

 

1. HANUB-Anwendertagung 2002

"Hannoveraner Unterrichtsbilder in der Ausbildung" (21. und 22. 6. 2002)

Zu dieser ersten Tagung des Arbeitskreises treffen sich in Hannover Lehrerbildner/innen der I. und II. Ausbildungsphase aus dem ganzen Bundesgebiet zum Erfahrungsaustausch über ihre Arbeit mit den Hannoveraner Unterrichtsbildern. Demonstriert und in Workshopmanier erprobt werden unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Der Wert der Hannoveraner Unterrichtsbilder liegt – so Kolleg(inn)en aus Marburg in einem Resumè  der Veranstaltung – "in der möglichen Bewusstwerdung der subjektiven Wahrnehmung aller Beteiligten, an der durch die Wiederholbarkeit der Szenen bewusst-gezielt gearbeitet werden kann, ohne dass die Betroffenheit der Seminarteilnehmer einer sachlichen Erarbeitung im Wege steht."